Ab 35 sinkt der AMH-Wert

und die Fertilität

Die gute Nachricht für Frauen ab 35 kommt von PROFERTIL® female

Wissenschaftlich belegt:
Ab 35 können AMH-Wert und Fertilität in einen kritischen Bereich abfallen.

Der AMH-Wert (Anti-Müller-Hormon) bezeichnet einen Indikator für die Fertilität der Frau und kann auch ausschlaggebend für den Erfolg einer IVF-Behandlung sein. Ein niedriger AMH-Wert kann auf eine niedrige Eizellreserve hindeuten, denn der AMH-Spiegel im Serum korreliert stark mit der Zahl der wachsenden Follikel.*

*Gomez R. et al.; Arch Gynecol Obstet (2016) 293:667–673.

Ab 35 Jahren oder bei PCOS
ist der richtige AMH-Wert entscheidend.

PROFERTIL® female erhöht den AMH-Wert, wenn er altersbedingt bei Frauen zu niedrig ist bzw. senkt diesen, wenn er aufgrund von PCOS erhöht ist. Bei einem AMH-Wert im grünen Bereich (ca. 1,0 bis unter 6,0 ng/ml) bestehen gute Voraussetzungen für die weibliche Fertilität.

Ficicioglu C. et al.; Gynecol Endocrinol (2014) May;30(5):372-6.
Merdassi G. et al.; Fertil Steril (2013) Sept;100(3):S157.

AKTUELLE STUDIE • VERÖFFENTLICHUNG DEMNÄCHST

DIE GUTE
NACHRICHT FÜR
FRAUEN AB 35:

PROFERTIL® FEMALE
ERHÖHT DEN
AMH-LEVEL